Wenn es sich bei der Kommunikation mit der Außenwelt um I/O handelt, kann man die Features der PerlIO-Layer verwenden. Beim Einlesen schreibt man lediglich:

	open $fh, "<:encoding(...)", $dateiname;
      
und beim Schreiben:
	open $fh, ">:encoding(...)", $dateiname;
      

Als Encoding wählt man dasjenige, das von der Außenwelt kommt bzw. dort erwartet wird. Wenn das Encoding UTF-8 ist, kann man direkt den utf8-Layer verwenden:

	open $fh, "<:utf8", $dateiname;
	open $fh, ">:utf8", $dateiname;
      

 
^^
Copyright Slaven Rezić Februar 2006